Meinung : Matthies meint: Wer wird Halbmillionär?

Allmählich wird der ganze Umfang des Euro-Skandals sichtbar. Dabei haben uns die Politiker eindeutig versprochen, dass die Behörden großzügig aufrunden werden, auf dass es auch diesmal niemandem schlechter gehe hinterher. Das mag sein - aber was wird aus den Versprechungen, die noch in harter Mark gemünzt sind? Hans Eichel hat die Chance natürlich bemerkt: Er wird, so befürchten Familienpolitiker, statt der versprochenen 300 Mark Kindergeld einfach 150 Euro überweisen, was ihm pro Monat und Kind 6 Mark 70 einspart. Milliarden! Das wird man Kindergeld-Lüge nennen dürfen. Auch die CDU könnte profitieren, denn sie darf künftig bei jeder der routinemäßig aus dem Spendennebel auftauchenden Mark-Millionen mitteilen, es habe sich nur um gut 500 000 Euro gehandelt, was viel demokratiekompatibler klingt. Die braven Bürger aber sind angeschmiert. Letzte Hoffnung: das Fernsehen. "Wer wird Millionär?" kann ja nicht "Wer wird Halbmillionär?" heißen und muss deshalb sein Budget kräftig aufstocken, auf eine Million Euro. Oder nicht? Es ist schon sehr verdächtig, dass Günter Jauch jetzt völlig unbeeindruckt mit einer teuren Euro-Werbekampagne an unsere D-Mark-"Schlafmünzen" heran will - um sie hinterher im Fernsehen zu verjuxen? Ach: Wahrscheinlich macht er einfach die Fragen doppelt so schwer. Auch eine Euro-Umstellung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar