Meinung : Matthies meint: Whamm!

Dies sind keine Zeiten für Weicheier. Wenn weltweit Härte gefragt ist, bläst dem liberalen Gedankengut, falls man das so sagen kann, der Wind frontal ... Egal: Möglicherweise wären die Briten also in Sachen Prügelstrafe zu einem anderen Ergebnis gekommen, gäbe es die aktuelle Terrorfurcht nicht. So aber haben sie nun zu zwei Dritteln beschlossen, dass sie ihre Kinder weiter züchtigen dürfen, wenngleich "angemessen". Was genau angemessen sein könnte, bleibt in der Entscheidung offen; man könnte mit einiger Sicherheit sagen, dass es weiter illegal ist, Kinder zur Strafe totzuschlagen. Aber was, wenn die Kinder übertrieben zum Islamismus neigen? In Amerika nämlich sind die Leute schon wieder ein Stück weiter und finden es nach einer Umfrage zu 54 Prozent an der Zeit, dem Terrorismus mit Atomwaffen zu begegnen. Auch hier wieder Unklarheit: jedem einzelnen Terroristen? Die Argumentation geht vermutlich eher in die Fläche, etwa so, dass Afghanistan ja ohnehin hinüber sei, die Menschen ohne jede Perspektive, und da wäre es ja letztlich egal, nicht wahr? Bei der Gelegenheit könnten dann auch gleich, whamm!, die blöden Berge planiert werden, in denen sich der Terrorist zu verstecken pflegt. Und schon wäre Platz da für einen neuen Staat mit landestypisch pittoresken, aber nicht mehr so gemeinen Muslims. Ja, das war jetzt eine womöglich etwas extreme Interpretation, es ließe sich fragen: Ist denn das angemessen? Immerhin werden die britischen Kinder in diesem Fall garantiert vom Talibanismus ablassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar