Meinung : Mit Nachdruck

NAME

Über den drohenden Angriff der Vereinigten Staaten auf den Irak schreibt die Mailänder Zeitung „Corriere della Sera“:

Allen sollte klar sein, dass es um mehr geht als um Saddam Hussein. Mit dem Unternehmen Irak steht zugleich die neue Doktrin der USA über den „präventiven“ Militäreinsatz auf dem Prüfstand, deren schwerwiegende Konsequenzen sich in den Konfliktregionen der Welt (etwa Indien und Pakistan) als Zündstoff erweisen könnten. Auch das, was von der Nato übrig geblieben ist, dürfte dann unter den unabwägbaren Folgen zu leiden haben. Aber mehr noch als auf Amerika zu reagieren, müssen wir Europäer uns selbst eine entscheidende Frage beantworten: Wer und wie wollen wir in Zukunft politisch sein?

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben