Meinung : Mit spitzer Feder: Die Stille des Manitu

clw

"Kill your idols" stand auf einem jener unvermeidlichen 80er-Jahre-T-Shirts. Eine Parole, die längst zur Maxime unserer Medienwelt geworden ist. Erst werden sie gemacht, die Helden - und dann in die Pfanne gehauen. Erstaunlich, dass es die homoerotisch unterlegte Männerfreundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand jetzt erst erwischt hat - verulkt im "Schuh des Manitu". Welcher Karl-May-Fan beneidete die beiden nicht, die nur ein Augenzwinkern benötigten, um zu wissen, was der andere dachte. Manch frühe Schulfreundschaft endete in der Enttäuschung, wenn der beste Freund einen nervösen Augentick vermutete, wo eigentlich tiefgründige Verständigung gemeint war. Deshalb verstehen wohl nur Karl-May-Fans den Briten Jonty Semper. Der bringt jetzt eine CD mit der Schweigeminute für Lady Diana heraus. Rauschende Stille für die ultimative Verschmelzung mit der Verehrten. Im November soll eine CD mit 83 britischen Schweigeminuten seit 1929 folgen, frei nach "Dr. Murks gesammeltes Schweigen" von Böll. Jetzt warten wir nur noch auf die Gesamtedition der unbeschriebenen Blätter von Marx und einen Katalog mit den wenigen Leinwänden, die Picasso nicht bemalt hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar