Meinung : Mut unter Druck

-

Die Stabilisierung Bagdads und Umgebung ist eine Priorität, die alle angeht, hat Blair in Washington insistiert. Und auch, dass dieses Amerika über seine politische Führung hinaus auch zuhören muss, und dass es mit Europa eine Partnerschaft wiederherstellen muss, die „auf Überzeugung und nicht auf Befehlen“ beruht. Während er durch den Tod es Wissenschaftlers David Kelly zu Hause mehr als jemals zuvor unter Druck gerät, hat der britische Regierungschef den Mut, den Finger in die Wunde zu legen: Um die Kontrolle über die NachkriegsZeit im Irak nicht zu verlieren, nachdem man zuvor den Krieg auf der ganzen Linie gewonnen hat, muss die Last des Wiederaufbaus im Irak internationalisiert werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben