Meinung : Mutige Entscheidungen

-

Irgendwie läuft da einiges schief in der Debatte. Wir erinnern uns: Ein kleiner Junge wurde kaltblütig ermordet und die Nation machte sich Gedanken, ob Polizisten versagt haben. Sicher haben die Beamten in ihrer Not eine Grenze überschritten, die für sie tabu sein sollte. Aber ist das Leben eines Kindes nicht das höhere Rechtsgut im Vergleich zur körperlichen Unversehrtheit des Täters? Der Respekt gilt dem Frankfurter VizePolizeichef Wolfgang Daschner, der genau wusste, was er tat. Ihm war in dem Moment, als er sich entschied, notfalls Gewalt anzuwenden klar, dass er seine Karriere aufs Spiel setzte. Das Leben eines Kindes war ihm wichtiger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben