Meinung : Neuer Ledersessel

-

Hat Florian Gerster seine Aufgabe falsch verstanden? Der Kanzler hatte ihm gesagt, er solle die Bundesanstalt für Arbeit umbauen. Das nahm Gerster wohl zu wörtlich und gönnte sich eine 1,8 Millionen Euro teure Renovierung der Chefetage. Mag sein, dass die vermeintliche Luxusausstattung angemessen und allen Mitarbeitern nützlich ist. Aber in einer Zeit, in der 4,6 Millionen Arbeitslosen gestrichen wird, was gestrichen werden kann, wirken Gersters Ledersessel, gelinde gesagt, etwas deplatziert. Man darf gespannt sein, ob sich Gerster aus dieser Affäre reumütig herausreden kann. Andernfalls dürfte es seine letzte Instinktlosigkeit gewesen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben