Meinung : Nicht nachhaltig

-

Eine ordentliche und in Maßen reformorientierte Partei – so ähnlich lassen sich „Die Grünen“ heute beschreiben. Nur nicht mehr als grün, nach 25 Jahren ihres Bestehens. Nun veranstaltet die Grünennahe Böll-Stiftung aus diesem Anlass eine Tagung unter dem Motto „Blick zurück nach vorn“. Also dann: Weder wird ökologische Nachhaltigkeit wirklich für unabdingbar gehalten; sonst handelte der kleinere Regierungspartner anders. Noch ist die Außen- und Sicherheitspolitik grün; sonst würde für Krisenvorbeugung viel, viel mehr Geld ausgegeben, jetzt, da die Grünen in der Regierung sind. Unter Diplomaten wird nicht mehr gelärmt. Der lange Marsch durch die Institutionen bis in die Fauteuils der Macht hat die großen Kämpen verändert. Wie sehr, zeigt sich daran, dass nicht einmal die Möglichkeit einer Dutschke-Straße in Berlin, die zu Springer führt, sie noch bewegt. Sie gar vor die Bezirksverwaltung bringt. Aber blicken wir nach vorn und zurück, seien wir Realos: Es hat sich schlicht im Lauf der Zeit die günstige Gelegenheit ergeben, die FDP zu ersetzen. Die gibt es so, wie man sie kannte, ja auch längst nicht mehr. cas

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben