Meinung : Nullmedium

Joachim Huber

Jürgen Bertram, einst Asienkorrespondent, ist seit 2000 ARD-Pensionär. Seitdem sitzt er vor dem Fernseher und regt sich auf, namentlich über die ARD, die sich erschreckend weit von ihrer Gründungsidee entfernt hat, der scharfen Absage an Parteien, Proporz, Profit. Längst regieren die Parteien die Funkhäuser, die Quote majorisiert alles Denken und Handeln.

 Zum Thema Tagesspiegel Online: Leipziger Buchmesse
 Service Online bestellen: "Mattscheibe"
„Mattscheibe“ ist eine Klageschrift. Sie beschreibt nicht den Untergang, wohl aber die Erosion der gebührenfinanzierten Institution Rundfunk. Was bei aller Polemik verwundert: Es fiel Bertram nicht schwer, ausreichend Beschwerden für seine Suada zu sammeln. Nach 60 Jahren hat der öffentlichrechtliche Rundfunk in Deutschland seine Unschuld verloren.

Jürgen Bertram: Mattscheibe. Das Ende der Fernsehkultur. Fischer, Frankfurt M. 240 S., 8,95 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben