Meinung : Nur der Erste zahlt

-

Die Musikindustrie blamiert sich – Musikfans freuen sich. Als hätten sich die Plattenbosse vom Computerkonzern Apple nicht schon oft genug vorführen lassen, bereiten sie Apple-Chef Steve Jobs erneut eine Bühne. Von dessen Internetseite iTunes können Titel des Musikkonzerns Emi künftig ohne Kopierschutz heruntergeladen werden. Bezahlt werden muss nach wie vor – sogar mehr als bisher. Was aber nach dem Download geschieht, liegt nicht mehr in der Macht des Konzerns. Die Musik darf nach Belieben kopiert und auf allen Geräten uneingeschränkt abgespielt werden. Für die Nutzer gehören Verschlüsselungen und konkurrierende Standards der Geräteindustrie bald der Vergangenheit an. Emi geht notgedrungen ein hohes Risiko ein. Die Briten hoffen, dass sie mehr online verdienen, um den Einbruch im Tonträgermarkt abzufedern. Der höhere Preis pro Musiktitel wird dabei helfen. Was der Deal deutlich macht, ist der Druck, unter dem die Branche steht. Universal, Sony-BMG und Warner ist es nicht gelungen, das Internet zu nutzen. Sie werden Emi folgen – weil sie keine bessere Alternative haben. mot

0 Kommentare

Neuester Kommentar