Meinung : Nur mit der nötigen Autorität

FESTNAHMEN IM IRAK

-

Freunde des irakischen Volkes? Oder doch nur Besatzer? Gleichviel, die USArmee hat im Irak einen Fehler gemacht. Nicht, dass es grundsätzlich falsch wäre, Wissenschaftler festzunehmen, von denen angenommen wird, dass sie an einem Programm für Massenvernichtungswaffen gearbeitet hätten. Aber das sollte nicht, wie geschehen, zu einer öffentlichen Klage des irakischen Bildungsministers führen, der dann auch beim irakischen Regierungsrat protestiert. Dadurch geraten die Amerikaner nur unnötig in Gegensatz zu den einheimischen Autoritäten, die sie doch gerade stärken wollen. Immerhin kann nur der Regierungsrat eine derartige Festnahme von Lehrpersonal anordnen. Und das sollte er dann im Zweifelsfall auch. Solche, sagen wir, Feinheiten zu beachten, zeigte Feingefühl – unter Freunden. Hinzu kommt, dass die USA sowieso jeden ihrer Schritte wägen müssen, denn es ist ja so, dass sie bisher um den Nachweis auch nur einer Massenvernichtungswaffe im Irak arg verlegen sind. Wissenschaftler festzunehmen wirkt vor diesem Hintergrund wie eine Ersatzhandlung. Das kann wiederum nicht nur die einheimische, sondern auch die US-Autorität weiter schwächen. cas

0 Kommentare

Neuester Kommentar