Meinung : Ohne Diplomatie

NAME

Die Moskauer Tageszeitung „Kommersant“ bewertet die zunehmenden Drohungen der USA an die Adresse Bagdads:

Hatte man vor einigen Wochen den Eindruck, dass sich diese bisher langsamste geopolitische Kombination noch über viele Monate hinziehen wird, so hat sich die Situation plötzlich grundlegend geändert. Die Zahl der eindeutigen Drohungen der USA an den Irak erhält eine neue Qualität. Indem er „mit dem Schuh auf das Rednerpult der Vereinten Nationen klopft“, wird Bush einen Schlussstrich unter die Etappe der diplomatischen Artillerievorbereitung vor dem Angriff auf Bagdad ziehen. Danach läuft für den Irak die Zeit ab, und die wird nicht mehr in Monaten, sondern in Wochen oder Tagen gemessen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar