Meinung : Ohne George

NAME

Die britische Zeitung „The Sunday Telegraph“ meint zur Abwesenheit von US-Präsident George W. Bush in Johannesburg:

Die meisten Delegierten werden sich in der Verdammung George W. Bushs einig sein. Der US-Präsident, den man schon wegen seiner Gegnerschaft zum Kyoto-Vertrag nicht mag, verlor die Zuneigung der weniger bedeutsamen Regierungschefs durch die Entscheidung, ihrem Karneval fern zu bleiben. Was ist moralischer: Aus Kyoto auszusteigen, weil man dagegen ist – oder den Bedingungen zuzustimmen, sie aber nicht umzusetzen, wie es fast alle Unterzeichner getan haben? Bush verhält sich so ehrlich wie wenige seiner Kritiker. Vermutlich ist es kein Zufall, dass er der einzige westliche Politiker ist, der eine harte Haltung zu Robert Mugabe einnimmt. Wo andere sich an der eigenen Rhetorik ergötzen, hat er gehandelt. Und Handeln zählt, nicht globale Quasselbuden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar