Meinung : Ohne Reue

-

Präsident George W. Bush rief zu größeren gemeinsamen Aktionen der UN gegen Massenvernichtungswaffen auf. Aber er zeigte kein Fünkchen der Reue, was das Recht der USA auf einseitige Aktionen angeht. Er hat nicht angedeutet, dass er nicht noch einmal einen Erstschlag führen wird. Und das ist gerade das, wovor sich die Welt am meisten fürchtet. UNGeneralsekretär Kofi Annan ließ keinen Zweifel daran, dass die Bush-Doktrin die UN-Grundlagen der kollektiven Sicherheit erschüttert hat. Er schien anzudeuten, dass der Sicherheitsrat Regeln über eine gemeinsame Erstschlags-Reaktion auf eine Bedrohung ausarbeiten könnte. Auch die EU hat Überlegungen in diese Richtung angestellt. Ihre Aufgabe wird nicht einfach sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar