Meinung : Ohne Schande

NAME

Die Prager Tageszeitung „Blesk“ meint zum Ausgang der Wahl in Tschechien:

Es hat sich ausgekämpft, und das Ergebnis war schnell ausgezählt: Zu den Urnen schritten nicht einmal 60 Prozent der Wahlberechtigten. Die Kommunisten wurden die „drittbeliebteste“ Kraft im Land und wollen nun mitreden. Der konservative Regierungschef Vaclav Klaus warnte zwar vor dem Sozialismus. Um eine Rückkehr bemüht sich jedoch der Kommunismus. Es bleibt nichts als die Hoffnung, dass sich der Wahlsieger Sozialdemokratie mit den Verlierern aus dem bürgerlichen Lager auf vernünftige Weise einigt. Dann wird die „rote Schande“ erlöschen, und die 18 Prozent der Kommunisten werden nur eine Warnung gewesen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar