Meinung : Ohne Strategie

NAME

Die französische Wirtschaftszeitung „La Tribune“ meint zur Rolle der Bundesregierung im Fall der Deutschen Telekom:

Bei der Deutschen Telekom geht Berlin Risiken ein. Während seines Wahlkampfes verweist Schröder stolz darauf, nicht überhastet einen Nachfolger für den Ex-Vorstandschef der Deutschen Telekom, Ron Sommer, zu präsentieren. Der Übergangschef, mit der Aufgabe betraut, die laufenden Geschäfte zu führen, stellt keine durchgreifende Zukunftsstrategie dar. Alles, was die Deutsche Telekom betrifft, ist Sache des Staates. Nicht allein, weil der Staat Hauptaktionär ist, sondern weil viele Sparer, die vom Börsengang der Telekom profitiert haben, es bald bitter bereuten, als der Kurs so schnell abstürzte wie der des Konkurrenten France Telecom.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben