Meinung : Parlamentspräsidenten oder sowas

-

Kein guter Tag für Wolfgang Thierse. Es fing schon damit an, dass er nicht einmal am Rande als SPDKandidat für das Bundespräsidentenamt genannt wurde. Dann ging Helmut Kohl hin und schimpfte anlässlich seiner Memoiren über „Parlamentspräsidenten oder so was“, die unentwegt die deutsche Einheit beschwörten, die sie nie gewollt hätten. Das alles wäre ja noch zu verkraften – aber nun ist Thierse vom Modemagazin „Best Fashion“ auch noch zum am schlechtesten angezogenen Mann in Deutschland gekürt worden. Es ließe sich einwenden, dass die meisten Männer in Berlin offensichtlich noch deutlich schlechter angezogen seien, und dass Thierse zumindest seine Bedenken mit unnachahmlicher Eleganz trage. Doch den Modeexperten geht es um den „Stil, der Würde verleiht“. In der Tat: Dafür steht der zweite Mann im Lande nicht wirklich. Zauselbart, breiig gemusterte Sakkos auf dem letzten Loch geknöpft, gereifte Krawattenmuster und Bequem-Treter lassen ihn eher wie den stellvertretenden Vorsteher der Ochtersumer Gemeindebibliothek aussehen. Aber, Freunde: Was soll er denn machen? Glatt rasiert, die Haare bei Udo Walz gemacht, gekleidet in dezent modische Anzüge – würden wir ihn nicht glatt mit Angela Merkel verwechseln? Nein, es ist einfach so, dass Thierse der einzige Deutsche ist, dem kein Stil dennoch Würde verleiht. Oder so was.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben