PORTRÄT CHRISTIAN LANDGRAF UWU-LENA-ERFINDER: : „Schland o Schland“

von
Foto: promo
Foto: promo

Nein, wie Lena sieht Christian Landgraf nicht wirklich aus. Zwar trägt auch der Student ein Wollkleidchen wie es die deutsche Grand-Prix-Siegerin Lena Meyer-Landrut gerne tut. Auch bei der Frisur hat er Anleihen genommen, die langen schwarzen Haare rahmen sein bärtiges Gesicht strähnig ein. So verkleidet hüpft Landgraf in einem Youtube- Video mit ein paar Freunden über eine Wiese im Münsteraner Südpark. Dazu erklingt die Melodie des Lena-Erfolgssongs „Satellite“. Aber spätestens wenn der Text beginnt, ist klar, dass hier nicht Lena singt: „Schland o Schland“ grölt eine deutlich männliche Stimme, „wir sind von dir begeistert“.

Von „Schland“ (in der Fansprache die Kurzform von Deutschland) waren die deutschen WM- Fans ohnehin schon begeistert, jetzt sind sie es auch vom Song der Müsteraner Studentenkombo Uwu Lena. Das Lied – von Landgraf nach einer Grand-Prix-Party getextet und von Kollege Nikolai Gaschütz eingesungen – landete am vergangenen Donnerstag auf Youtube und verbreitete sich im Internet über soziale Netzwerke wie Facebook, wo die Nutzer den Verweis zum Video an Freunde weiterschickten. Inzwischen wurde das Filmchen mehr als eine halbe Million Mal abgerufen.

Der Erfolg blieb auch den Juristen des Musikverlags Emi Publishing nicht verborgen. Das Unternehmen vertritt die Autoren von „Satellite“, John Gordon und Julie Frost. „Wir haben die Studenten lediglich aufgefordert, ihre Version aus dem Netz zu nehmen“, sagt Emi-Geschäftsführer Markus Hedke. Uwu Lena habe einen neuen Text zu „Satellite“ gemacht und das erfordere das Einverständnis der beiden Urheber. Doch das Komponisten- Duo Frost/Gordon zeigte sich dem Zusatzgeschäft gegenüber aufgeschlossen.

So hat die Illegalität der heimlichen WM-Hymne am Freitag ein Ende: Dann erscheint die Single bei Universal in Berlin, die schon Lenas „Satellite“ auf den Markt gebracht hatten. Ob die frischgepresste CD vor dem zweiten Gruppenspiel gegen Serbien in der deutschen Kabine laufen wird, ist nicht bekannt. „Nationaltorhüter Manuel Neuer hat den Song jedenfalls schon bekommen“, sagt Band-Manager Ulf Switalski.

Für Lena-Double Landgraf und die übrigen „Schland“-Schöpfer beginnt nach dem Ende der rechtlichen Querelen vielleicht ihr ganz persönliches Sommermärchen. Oder, um es mit Switalskis Worten zu sagen: „Alle sind happy.“ Simon Frost

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben