Porträt : „Ich würde gehen, wenn nichts passiert“

Finanz-Staatssekretär Jörg Asmussen ist Peer Steinbrücks wichtigster Mann. Er zieht die Fäden, an denen derzeit die deutschen Banken hängen - hinter den Kulissen.

Antje Sirleschtov

Es ist nicht üblich, als Gast der Bundespressekonferenz während einer Liveübertragung sein Handy abzuhören oder einfach aufzustehen, um mit dem Nachbarn zu tuscheln. Jörg Asmussen schert das nicht an diesem Montag. New York? Tokio, Washington? Wer weiß, aus welchem Brandherd der internationalen Finanzkrise er gerade Nachricht bekommt. Asmussen muss sie abhören. Gleich wird er sie mit dem Finanzberater der Bundeskanzlerin diskutieren. Es duldet wohl keinen Zeitaufschub. Asmussen ist in diesen Zeiten der wichtigste Mann hinter dem Bundesfinanzminister. Er zieht die Fäden, an denen die deutschen Banken hängen. Sein 500-Milliarden-Gesetz soll diese Woche im Bundestag verabschiedet werden.

Man könnte ihn das Glückskind unter den Top-Beamten nennen, ihn, den Staatssekretär im Finanzministerium. Anfang 40, blitzgescheit, in der richtigen Partei und ein Genie, wenn es darum geht, immer dort zu sein, wo es gerade einen Schritt auf der Karriereleiter nach oben geht. Bei Theo Waigel als Ökonomie-Absolvent begonnen, dann ein paar Monate Referent bei Oskar Lafontaines Ökonom Heiner Flassbeck und schließlich Büroleiter bei Hans Eichel. Als Axel Weber – Professor Axel Weber wohl gemerkt! – Bundesbankpräsident wurde, wurde er das nur, weil ihn ein ehemaliger Student dem Herrn Minister empfohlen hat. Asmussen hieß der Student. So spinnt man Netzwerke, die einen ein Leben lang tragen.

Schattig wurde es um den smarten Schlacksigen mit dem Freche- Jungs-Blick erstmals in diesem Sommer. Da begannen sich die ersten Politiker zu fragen, warum niemand im Finanzministerium geahnt hat, dass die Industrie-Kreditbank IKB in die Pleite treibt. Wo doch die IKB eine Tochter der bundeseigenen Kreditanstalt für Wiederaufbau war. Wo doch Asmussen, im Ministerium für deren Kontrolle verantwortlich, im Aufsichtsrat saß. Andere – schlimmere – Ereignisse haben die Schuldfrage bei der IKB rasch aus dem Fokus der Öffentlichkeit herausgerückt. Jetzt brennt keine Bank, jetzt brennt der ganze Himmel. Und Asmussen ist – mal abgesehen vom Finanzminister selbst – Deutschlands wichtigster Feuerwehrmann. Was zu ihm passt. „Ich würde gehen“, hat er mal gesagt für den Fall, dass es ihm als Beamter zu langweilig wird. Doch das ist im Moment nicht zu befürchten. Nicht nur wegen der Krise. Anna Katharine wurde in diesen Tagen gerade geboren. Sein erstes Kind. Antje Sirleschtov

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben