Meinung : Powells Hand

-

Powell wird in Brüssel viele Fragen hören und sicher nicht auf alle eine Antwort haben. Vor allem nicht auf die nach den künftigen irakischen Machthabern, dem Wiederaufbau und der Verwaltung des Iraks nach dem Krieg. Wenn die von Powell ausgestreckte Hand nicht in der Luft schweben soll, können die Europäer nicht nur Fragen stellen. Sie müssen anerkennen, dass im gemeinsamen Interesse Frieden im Irak gewonnen werden muss zum Wohle der Iraker, des Nahen Ostens, Amerikas und Europas. Doch erst müssen die Amerikaner den Krieg gewinnen und das so unblutig wie möglich. Mögen diejenigen, die ihnen dabei nicht helfen wollen, wenigstens nicht schaden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar