Meinung : Profaner Horror

-

Zum Serienmörder in den USA schreibt die britische Zeitung „The Times“:

Es gibt auf dieser Seite des Atlantiks den Versuch, den Heckenschützen und seinen Sadismus als reines USProblem zu betrachten – resultierend aus der amerikanischen Kultur oder dem Mangel an Waffenkontrollen. Dies ist falsch. Die Schusswaffenkontrolle wäre für diesen Mörder kein Hindernis. Und die Bedrohungen der profanen Normalität des Lebens lasten nicht nur auf den USA.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben