Meinung : Putin war es nicht

„Mit Andacht“ vom 3. Juni

Auch unsere Plätze blieben in der Philharmonie leer. Nicht der Besuch Wladimir Putins war die Ursache, dass wir den Eingang zur Philharmonie nicht erreichten, sondern der kurz vor Konzertbeginn gestartete „Firmenlauf“ der Sportclub Tegeler Forst VeranstaltungsGmbH, der die Zufahrten blockierte. Und es war wohl die sorgfältige Planung der Verkehrslenkungsbehörde, dass die 6 km lange Laufstreckenroute so gelegt wurde, dass beide Nord-Süd-Verbindungen – Tunnel und Großer Stern – gesperrt und alle Hauptverkehrsstraßen mit Buslinien der Umgebung blockiert wurden, dass der Starttermin auf 19.30 Uhr gelegt wurde und keine Vorabinformation erschien. Der finanzielle Verlust ist das Geringste, wir bedauern das entgangene Kunsterlebnis und sind entsetzt über die sich immer weiter in Berlin offenbarende Unfähigkeit zur Planung – nicht nur beim neuen Flughafen.

Hartmut Kuhfeld, Berlin-Steglitz

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben