Meinung : Raucherproblem gelöst

-

Der Benzinpreis ist mir egal, heißt es in einem alten Spartrick, ich tanke immer für zehn Euro. An diesem Dreh könnte nun auch die massive Attacke der Bundesregierung auf die Geldbörse der Raucher scheitern. Denn die Zigarettenkonzerne überschwemmen den Markt mit verkleinerten Packungen, die weniger Fluppen enthalten als das szenetypische Päckchen und deshalb trotz Steuererhöhung zum erschwinglichen Preis zu haben sind. Doch was, wenn die Raucher dann wirklich weniger rauchen und Hans Eichels knarzenden Etat eine weitere Quinquilliarde zurückwerfen? Damit das nicht geschieht, wird höheren Orts nun über ein Standardpäckchen nachgedacht – ungefähr so, als würde man zugunsten der Alkoholsteuer den Flachmann verbieten. Doch das ist nur der Anfang: Erst die neue ZehntausendStück-Packung verbindet hohes Steueraufkommen mit viel Platz für starke Abschrecksprüche und eklige Krebsfotos; zum Anbieten über den Tisch ist sie viel zu schwer, rumms, Verzeihung! Na, und das leidige Problem der Zigarettenautomaten wäre dann auch erledigt: Für sie gibt es einfach keinen Platz mehr. Raucherproblem gelöst!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben