Meinung : Reisen war einmal

-

Nachbesserungen am neuen Hauptbahnhof? Es fehlt doch dort an nichts. Die Milch gibt’s bei Kaiser’s, das Waschmittel bei Rossmann, den Kaffee bei Tchibo, den Kuli bei McPaper, die Bluse bei Tom Tailor oder Esprit oder s.Oliver. Wer Pause machen muss, kann sich zu Starbucks setzen oder zu Pizza Hut oder Burger King oder McDonald’s, und wer Lotto spielen will, spielt Lotto. Die Brille bekommt man bei Krass Optik, den Hertha-Schlüpfer im Fanshop, die Tulpen bei Blume 2000 und die Shea-Körperbutter beim Body Shop. Wer sparen muss, geht zu Strauss Innovation. Was fehlt? Vielleicht ein Kino oder eine Spielhölle. Doch stattdessen will die Bahn eine zweite öffentliche Toilette einrichten (was kauft man da?) und weitere Ankunfts- und Abfahrtspläne aufhängen. Die Gepäckaufbewahrung wird verbessert, gut, dann muss man seine Einkäufe nicht mehr die ganze Zeit mit sich herumschleppen. Die Lautsprecheranlage wird auch nachjustiert, bisher konnte man die Sonderangebote ja auch wirklich kaum verstehen. Und für den, der nicht shoppen, sondern Zugfahren möchte, wird dann sicher auch noch nachgebessert – und der Bahnhof Zoo wird wieder an den Fernverkehr angeschlossen. mos

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben