Meinung : Riss und Revolution

-

Sie haben sich gegenseitiger Unterstützung versichert und umarmt. Gerhard MayerVorfelder, der krisengestählte Sportpolitiker und Theo Zwanziger, der akkurate Schatzmeister, sind jetzt die beiden Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die Doppelspitze ist eine Revolution im größten Fußballverband der Welt, die den Riss zwischen Profivereinen und Amateurklubs überdeckt. Zwanziger hat sich mit der Hilfe der Amateurverbände Zugang zur Macht verschafft und gegen die Bundesliga einen Schatzmeister durchgesetzt – nun muss er gegen den Ruf kämpfen, Präsident der Amateure zu sein. Das wird nicht leicht, denn zuständig für die Nationalmannschaft ist vorrangig Mayer-Vorfelder. Wenn nach der WM Jürgen Klinsmann in die USA zurückkehren sollte, Mayer-Vorfelder in den Ruhestand geht und Zwanziger die beiden Lager nicht zusammenführen kann, steht dem DFB ein noch größerer Umbruch bevor.ide

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben