Meinung : Runde Tische im Flammen

-

Sind unsere Probleme überhaupt noch lösbar? Muss am Ende doch einer auf den Tisch hauen und das Ende der antiautoritären Phase verkünden? Nehmen wir den KonsensKanzler, der innenpolitisch zum Killer-Kanzler mutiert ist. Seine Berater flüstern, nun werde er die Sache mit der Wirtschaft allein durchziehen, das klingt wie: Gefangene werden nicht gemacht. Blut, Schweiß und Tränen, runde Tische in Flammen, Kommissionen in heilloser Flucht. Wir ahnen, dass er bereit ist, für das hohe Rechtsgut des Wachstums auch die Folter einzusetzen, „Sozialabbau nicht mit uns!“ schreit Michael Sommer, während ihm Schröders Schergen die Elektroden an die Tarifautonomie anschließen. Draußen vor dem Amt werden riesige Drohkulissen zusammengenagelt, das BKA peilt das Satellitentelefon von Ursula Engelen-Kefer an, die festgenommen und auf einem Gefängnisschiff in der Wesermündung interniert wird. Wird sie abschwören? Kann Saddam Bsirske nachweisen, dass alle Heinz-Kluncker-Sprengköpfe vernichtet sind? Wenn nicht, bedeutet das: Krieg.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben