Saudische Soldaten in Bahrein : Funken an der Tanke

Jetzt schickt Saudi-Arabien Panzer und Truppen. In dem kleinen Nachbarkönigreich Bahrain wird die Polizei mit den Demonstranten nicht mehr fertig. Seit dem Wochenende hat die       Opposition nun auch das Bankenviertel von Manama gestürmt, während die politischen Konzessionen des Monarchen immer noch viel zu zögerlich kommen. Und so breiten sich die Unruhen immer weiter aus und könnten inzwischen auch dem großen Bruder von nebenan gefährlich werden. Denn die Zutaten sind ähnlich – ein sunnitisches Königshaus mit allgewaltiger Herrschermacht, eine schiitische Bevölkerung, die sich zurückgesetzt und diskriminiert fühlt, sowie viele junge Leute, die sich nach mehr Freiheit, guten Arbeitsplätzen und politischer Mitsprache sehnen. Den ersten Tag des Zorns daheim konnte Riad letzte Woche erst einmal abwenden. Für diese Woche haben die Facebook-Aktivisten nun zum zweiten Anlauf aufgerufen. Insofern ist Riyadhs Entscheidung, jetzt mit eigenen Soldaten Partei zu ergreifen, ein Spiel mit dem Feuer. Denn dessen Funken könnten auch auf die ölreiche Vormacht der Arabischen Halbinsel übergreifen. Und dann brennt die Tankstelle der Welt. M.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar