Meinung : Schlag nach bei Machiavelli

NETANJAHU WILL NICHT AUSSENMINISTER WERDEN

-

Das hätte der Welt gerade noch gefehlt: der Palästinenserfresser Netanjahu als Israels Außenminister – jetzt, wo die Großlage in Nahost und am Golf noch explosiver wird. Wenn Netanjahu Scharons Angebot ablehnt, ist das dennoch kein Grund zur Freude. Der General Scharon mag seinen Clausewitz beherrschen, von Machiavelli versteht der Politiker Scharon herzlich wenig. Die Lektion gehört zwar zum Einmaleins der Machtpolitik: Wenn Du einen Rivalen nicht schlagen kannst, verbünde Dich mit ihm, ehe er gegen Dich putscht! Nur warum sollte Netanjahu jetzt noch darauf eingehen, wenn er gute Chancen sieht, Scharon im Likudinternen Machtkampf zu schlagen und selbst wieder Regierungschef zu werden? Das wäre schlimmer als ein Außenminister Netanjahu. Und ob Scharon unter ihm Verteidigungsminister werden darf, dann nur noch Nebensache. cvm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben