Meinung : Schlecht informiert

-

Nur die Naiven und Scheinheiligen können sich heute darüber wundern, dass die Wahrheit mehr und mehr ans Licht kommt. Zwei Monate nach dem Sturz von Saddam Hussein zeichnet sich immer deutlicher ab, dass Bush und Blair vor ihrer Entscheidung zum Krieg über das irakische Waffenarsenal schlecht informiert waren. Oder schlimmer, dass sie die Weltöffentlichkeit gezielt belogen haben, um ihre Strategie zu rechtfertigen. Zugute halten kann man ihnen vielleicht, dass Lügen, Irrtümer und Übertreibungen auch eine Folge der Angst nach dem 11. September waren. Aber die Vorstellung, dass Washington und London ihre Glaubwürdigkeit damit aufs Spiel gesetzt haben, ist beunruhigend.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben