Meinung : Schlichter Vorschlag

-

Das konnte ja gar nicht gut gehen. Ein FünfSterne-Hotel! Das einzige in Bremen! Wer immer sich für diesen Ort als Schauplatz der Schlichtungsverhandlungen entschieden hat, musste einplanen, dass der Geist luxuriöser Völlerei verderblich sein würde für den Verlauf des großen Streits zwischen dem Staat und seinen organisierten Bediensteten. Wenn es ums Soziale in all seinen Schattierungen geht – das wissen gestandene Streikposten –, dann muss jeglicher Hauch von getrüffelter Gänseleber vermieden werden, dann kommt nicht einmal die Nähe einer geschlossenen Champagnerflasche in Betracht. Vielmehr müssen die sehnigen Fäuste der arbeitenden Massen in Gestalt von Bockwurst und Bier symbolhaft auf den Tisch hauen; geeignete Tagungsorte sind Kolpinghäuser, Gewerkschaftsakademien, Jugendherbergen – Tagungsräume also, die zur Eile treiben, weil man sie nur zu gern wieder verlässt. Ob Potsdam, der nächste Ort der Schlichtungs-Tournee, einen derartigen Raum zu bieten hat? Wir offerieren gern eine Berliner Lösung: ein Vierer-Treffen, nur die Schlichter und die Verhandlungsführer, bei Konnopke in der Schönhauser. Curry, Bier und Fritten satt, dazu sibirische Kälte. Wetten, dass der Abschluss blitzschnell fertig wäre?

0 Kommentare

Neuester Kommentar