Schnupperkurs : Ein Rahmenplan fürs Fach Rauschkunde

Roter Libanese? schwarzer Afghane? Die Piraten fordern das Fach "Rauschkunde" an Berlins Schulen.

von

Nicht für den Lehrer, sondern fürs Leben lernen wir, hieß es einst. Inzwischen hat das Leben das Gegenteil gelehrt, aber die Piraten versuchen, die Parole zu retten – und fordern „Rauschkunde“ für Berliner Schüler.

Die Bildungsverwaltung arbeitet bereits auf ganzer Linie daran. Die bisher mitregierenden Linken wollten das Fach mit Verweis auf Marx („Opium fürs Volk“) in den Religionsunterricht integrieren; die neue Koalition plant jedoch ein eigenes Fach. Vom Schuljahr 2013/14 an sind Grund-, Leistungs- und Schnupperkurse in Rauschkunde geplant. Als Minimalziel sollten die Schüler Haschsorten wie Schwarzer Afghane, Roter Libanese und Grüner Türke unterscheiden. Das droht aber am breiten Widerstand von der CDU über die SPD bis zu den Grünen zu scheitern, ist zu hören. Als weiteres Lernziel fordert der Berliner Zahnärzteverband, den Jugendlichen das sichere Öffnen von Bierflaschen mit den Zähnen beizubringen. Die Kompetenz darin sinke seit Abschaffung der Wehrpflicht dramatisch, hieß es.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben