Meinung : Schwarzes Gold

-

Wer würde sich um Georgien scheren, wenn die Region zwischen Kaukasus und Schwarzem Meer nicht nach Erdöl riechen würde? Dass Georgien heute unabhängig ist, stört Moskau nicht wirklich, solange es im russischen Einflussbereich bleibt! Eduard Schewardnadse hat es verstanden, mit dem Kreml zu jonglieren, ohne wirklich die Wahl zu haben: Russland, das Georgien mit Gas und Strom beliefert, besetzt ein Viertel des Landes – offiziell, um die beiden „Republiken“ Abchasien und Adscharien und die „autonome Region“ Südossetien, die sich gegen die Zentralmacht auflehnen, zu „befrieden“. Bleibt die Frage, ob die neuen – anscheinend prowestlichen – Machthaber in Georgien von der Lage profitieren können, um der Bevölkerung wirtschaftlichen Wohlstand zu bringen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben