Meinung : Sensation in der Nachdenkzeit

NAME

Lassen wir das jetzt mit der WM. Es gibt Wichtigeres als Fußball, nämlich die Bildung der kommenden Generation. Edmund Stoiber, der Teamchef der bayerischen Mannschaft, hat sich gut platziert, aber es scheint ihm der Überblick zu fehlen. „Ich weiß gar nicht, warum man den Tabellenführer angreift“, sagte er jetzt zu Nationaltrainerin Bulmahn. Warum? Na, weil er der Tabellenführer ist! Alle Länder wollen nun mal in die Weltliga, es wird Zeit, nach neuen Methoden zu suchen und vor allem den verlogenen Amateurstatus der Pennäler abzuschaffen. Schon jetzt werden unter der Hand riesige Ablösesummen für finnische Austauschschüler gezahlt; Mecklenburg-Vorpommern wird kanadischen Sitzenbleibern bald hochdotierte Beraterverträge anbieten, und selbst für die bildungspolitischen Rumpelfüßler aus NRW ist noch nicht alles verloren – sie werden sich mit Hilfe eines australischen Mentaltrainers in logischer Deduktion stählen und zunächst gegen Brasilien ein verdientes Unentschieden erreichen. Doch Bayern ist längst weiter: Im Kampfdenken gegen Norwegen schafft Stoibers Truppe in der 116.Minute einen goldenen Gedanken! Aus! Aus! Das Spiel ist aus! Ja, ist denn das die Möglichkeit! Wir schalten um in die angeschlossenen Gymnasien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar