Meinung : Sie kaufen und kaufen

-

Vielleicht haben ausländische Investoren mit ihrem unverstellten Blick Recht. Während Berlin in Rankings deutscher Wirtschafts- und Nachrichtenmagazine grundsätzlich weit unten rangiert, glauben sie, dass die Stadt großes Potenzial hat. Nicht sofort, aber mittelfristig. Und deshalb gehen sie im großen Stil auf Einkaufstour: Wohnungsunternehmen, Reihenhaussiedlungen, aber auch Grundstücksbrachen und denkmalgeschütze Häuser, die seit Jahren verfallen, weil die Stadt dafür keine Verwendung mehr hat. Alles ist zurzeit interessant. Der Optimismus amerikanischer, britischer und – neuerdings – auch skandinavischer, russischer und italienischer Investoren an Berlin überrascht selbst Experten der Immobilienbranche. Holger Lippmann, Geschäftsführer des Liegenschaftsfonds Berlin, nennt die Euphorie der Ausländer sogar „fast beschämend“. Bei aller Freude darf aber nicht übersehen werden, dass der Kauf von Häusern und Grundstücken vor allem lukrativ ist, weil die Preise, insbesondere im internationalen Vergleich, im Keller sind. Einen Berlin-Boom auszurufen, wäre noch zu früh. oew

0 Kommentare

Neuester Kommentar