Sommerloch am Ende : Bundesliga bis Bushido: Ein Quiz für kluge Köpfe

Fünf Meldungen von Bundesliga bis Bushido. Jede hätte in diesem Jahr glatt das Sommerloch gefüllt. Doch nicht jede ist richtig. Wer hilft?

von

In der zu Ende gehenden Sommerlochsaison stellt sich eine alte Frage neu, die nach der Wahrheit. Was ist richtig, was falsch, was Realität, was Phantasie? Fünf Meldungen liegen auf meinem Tisch. Vielleicht mag der Leser beim Sortieren helfen.

1.) Zum Bundesliga-Auftakt denkt Theo Zwanziger, der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes, über neue Regeln nach, die das Spiel attraktiver und torreicher machen lassen sollen. Eine Variante sieht vor, dass jede Mannschaft zur 30. und 60. Spielminute die Wahl hat, ob sie ein Tor gutgeschrieben haben möchte oder lieber einen eigenen Spieler ersatzlos vom Platz nimmt. In einer anderen Variante dürfen die Trainer zur Halbzeit je zwei Spieler der gegnerischen Mannschaft auswechseln. Eine Entscheidung, hieß es beim DFB, sei noch nicht gefallen.

2.) Angesichts neuer Rekordstände bei der Zahl psychischer Erkrankungen in Deutschland schlägt die Bundespsychotherapeutenkammer Alarm. So beklagt Kammerpräsident Rainer Richter einen Mangel an ambulanten Therapieangeboten. „Es gibt in Deutschland viel zu wenige Psychotherapeuten, vor allem im ländlichen Raum“, sagte Richter. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden erhöhten sich die Ausgaben für psychische Erkrankungen zwischen 2002 und 2008 drastisch um 5,3 auf 28,7 Milliarden Euro. Einer Erhebung der Techniker Krankenkasse zufolge stieg der Verbrauch an Antidepressiva innerhalb von zehn Jahren um 113 Prozent.

3.) Der Fernsehsender RTL plant eine neue Talkshow. Sie soll sonntags um 21 Uhr 45, also zeitgleich zu Günther Jauchs ARD-Talk, ausgestrahlt werden. RTL-Geschäftsführer Gerhard Zeiler tüftelt an einem komplett neuen Format. Statt Showgrößen, Politikern und Fachleuten sollen ausschließlich Menschen von der Straße zu Wort kommen. Der Clou: Sie werden erst unmittelbar vor der Sendung gecastet, und das Casting sei bereits Bestandteil der Sendung. „Woanders streitet die Elite, bei uns kommen Lieschen Müller und Hänschen Meier zu Wort“, sagt Zeiler. Was die zu sagen haben, sei meist spannender als der übliche Politsprech.

4.) Yousef al-Otaiba, der Botschafter der Vereinigten Arabischen Emirate in den USA, plädiert deutlich für einen Angriff auf die Nuklearanlagen des Iran. Die Vorteile einer Bombardierung fielen stärker ins Gewicht als die negativen Auswirkungen. Massenproteste, Unruhen und eventuelle Einbußen des hohen Handelsvolumens der Vereinigten Arabischen Emirate mit dem Iran: All das sei in Kauf zu nehmen. „Wir können nicht mit einem atomar bewaffneten Iran leben“, sagte er.

5.) Skandalrapper Bushido („Drogen, Sex und Gangbang“) legt sich mit Muslimen an. Sein neuestes Lied heißt: „Ich will Dich, geile Schleier-Braut“. Einige Zeilen darin dürften in der Tat religiöse Gefühle verletzen. Etwa: „Ob Burka, Tschador, Hijab, Nikab, das find ich heiß, Du bist ja nackt.“ Oder: „Du magst es doch, wenn Schweinefresser Dir’s besorgen. Das törnt Dich an, das mischt Dich auf.“ Angst vor Reaktionen hat Bushido nicht. „Ich konnte mich schon immer wehren“, sagt der Berliner. „Kneifen ist nicht mein Ding.“

Also, nun aber ran: Wer als erster richtig tippt, welche dieser Meldungen wahr und welche falsch ist, erhält die inoffizielle Schnellmerker-Medaille.

Autor

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben