Meinung : Sorry, Donald Duck

Zur Karikatur von Klaus Stuttmann „Ich

begrüße den deutschen Außenminister“

vom 5. September

Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Comicforschung muss ich doch deutlich dem Ansinnen Ihres Hauskarikaturisten widersprechen, wenn er den deutschen Außenminister, Dr. Guido Westerwelle, als Donald Duck darstellt.

Wer sich mit Donald Duck etwas ausführlicher beschäftigt hat, weiß um seine zartfühlende Seele, seine Mitmenschlichkeit, besonders den sozial Schwachen gegenüber, seine Bescheidenheit und seine Ablehnung von Hochmut (zum Beispiel bei seinem Vetter Gustav Gans).

Diese Eigenschaften lassen sich nun ja gerade nicht auf den deutschen Außenminister übertragen. Der Tagesspiegel sollte sich bei Herrn Donald Duck, der für die deutsche Bundesregierung nun wirklich nichts kann, entschuldigen.

Dr. René Mounajed, Hannover

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben