SPD in Hessen : Lieber Risiko

Hessen – ein großes Spielcasino. Hier wird gezockt und geblufft. Hauptsache Risiko. Und die größten Spieler kommen aus der SPD: Andrea Ypsilanti und ihr Vize Jürgen Walter.

Hessen – ein großes Spielcasino. Hier wird gezockt und geblufft. Hauptsache Risiko. Und die größten Spieler kommen aus der SPD: Andrea Ypsilanti und ihr Vize Jürgen Walter. Ypsilanti zockt um die Macht. Regieren ohne Rücksicht auf Glaubwürdigkeit. Statt eine CDU-Regierung ohne Mehrheit inhaltlich bis zu Neuwahlen zu treiben, lautet der Plan lieber: Showdown mithilfe der Linken und zwei Stimmen Mehrheit. Zocker Walter wiederum ist zwar ein brillanter Redner, aber er ist nicht frei von Rachegelüsten. Erst hat ihm Ypsilanti die Spitzenkandidatur geklaut, jetzt hat sie ihn nicht zum Minister gemacht. Er sagt, er werde den Koalitionsvertrag mit den Grünen nicht unterschreiben. Muss er nicht, er ist ja kein Minister. Dagegen stimmen will er aber auch nicht. Walter, der die Kompromisse mit den Grünen mit aushandelte und nun dagegen ist, wirkt auch nicht glaubwürdig. Irgendwann, wenn Ypsilanti regiert, das behält er sich vor, stimmt er vielleicht doch mal gegen sie. Sollen sie weiter zocken, am Ende verliert die Sozialdemokratie. ale

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben