Spitzengehälter bei ARD und ZDF : Über Gebühr

Der ZDF-Intendant Thomas Bellut verdient rund 290 000 Euro im Jahr. Claus Kleber, Star-Moderator des „heute- journals“, bekommt deutlich mehr. Eine genaue Summe nennt das ZDF nicht. Die WDR-Chefin Monika Piel verdient etwa 310 000 Euro. Günther Jauch, Moderator und Produzent seiner ARD-Talkshow, bekommt deutlich mehr. Eine genaue Summe nennt die ARD nicht. Der CSU-Chef Seehofer und die SPD-Bundestagsabgeordnete Burchardt wollen aber von den Sendern Aufklärung: Wer in seinen Programmen tagtäglich Transparenz bei Politikern einfordert, kann über die Gehälter und Nebenverdienste des öffentlich-rechtlichen Spitzenpersonals nicht schweigen. Berufspolitiker werden qua Steuer bezahlt, Kleber & Co. über die Rundfunkgebühr. Beides kommt vom Bürger, beides sind Zwangsabgaben. Über die Höhe der Diäten und Gehälter kann er nicht mitbestimmen, er wird informiert und er hat das Recht, darüber abstimmen – Politiker sind abwählbar. Über die Spitzengagen bei ARD und ZDF erfährt er nur Schemenhaftes, über Nebenverdienste gibt das Schweigekartell gar nichts preis. Am öffentlich-rechtlichen Hofe ist der Bürger entrechtet. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar