Staatsbank : Müllmänner

Die Immobilienbank Hypo Real Estate ist so kaputt, dass sie nur als Staatsbank überleben kann. Aber zu welchem Preis?

Steinbrück zockt. Na ja, nicht so wie Ackermann und die anderen in ihren Wettbüros. Der Finanzminister feilt gerade an einem Gesetz, das er dann als Folterinstrument gegen die US-Investmentgesellschaft Flowers einsetzen kann. Flowers besitzt ein Viertel der Aktien der Münchner Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE). Die ist so kaputt, dass sie nur als Staatsbank überleben kann. Eine richtige Staatsbank aber wird sie erst, wenn Flowers raus ist. Aber wie? Besser: zu welchem Preis? Entweder geht Flowers freiwillig für kleines Geld oder Steinbrück nimmt den Aktionären mit Hilfe des Gesetzes die Bank ab. Gegen eine kleine Entschädigung. Mit der Enteignung kommt die Bankenkrise in ein neues Stadium. Mehr oder weniger verschämt gewährte Staatshilfen für Bankrottinstitute reichen nicht. Weil der Vertrauensschwund der Banken untereinander noch immer nicht gestoppt ist. Und weil faule Wertpapiere andere Vermögenswerte anstecken und Banken zu Müllinstituten verkommen. Mal sehen, wer nach der HRE kommt. alf

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben