Meinung : Starker Mann was nun?

-

Die konservative polnische Zeitung „Rzeczpospolita“ kritisiert die Informationspolitik des Kreml:

Die ersten Informationen waren triumphierend. Die Geiseln wurden ohne Verluste befreit. Nun wissen wir schon von fast 120, die beim Einsatz von Gas starben. Von Gas, dessen Gebrauch die russischen Behörden lange dementierten. Wir wissen auch, dass die Information unwahr war, dass die russischen Kräfte angriffen, als die Tschetschenen begannen, Geiseln zu töten. In ähnlichen Situationen verhandeln demokratische Mächte so lange wie möglich. Die russischen Machthaber gingen das höchste Risiko ein, ohne andere Möglichkeiten zu prüfen. In Demokratien würde diese Situation einen Skandal auslösen. In Russland gilt der Präsident nun wahrscheinlich noch mehr als der starke Mann, von dem die Russen träumen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben