Meinung : Steuern radikal senken

-

Jede steuerliche Begünstigung treibt die Steuerlast für andere in die Höhe, jeder Interessentenkampf um einen Steuervorteil ist ein Kampf um erhöhte allgemeine Steuern. So verliert der Bürger sanft ein Stück seiner Freiheit, der Staat seine freiheitliche Struktur. Je mehr die Vielfalt von steuerlichen Ausnahme und Sondertatbeständen aus dem Rechtsstaat einen Klientelstaat macht, der die Bürger durch ein System finanzwirtschaftlichen Gebens und Nehmens an sich zu binden sucht, desto mehr fehlt dem Verfassungsstaat die Kraft zur Freiheit. Der Politiker, der ein Geschenk gemacht und dafür Beifall erhalten hat, sinnt auf weiteren Applaus. Der begünstigte Bürger empfängt anstrengungsloses Einkommen, ist dafür nicht dankbar, sondern bemüht sich um weitere Steuerprivilegien. So verliert der Staat freiheitliche Distanz zum Bürger, innere Unabhängigkeit, staatspolitische Souveränität. Wenn unser Recht ein Standortfaktor für Deutschland bleiben soll, müssen wir das Steuerrecht grundlegend vereinfachen, von allen Privilegien befreien und dementsprechend die Steuersätze und die Zahl der Steuern radikal senken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar