Steuersenkung : Der Beitrag der Regierung

Wenn diese Bundesregierung in der Bevölkerung Verständnis erwartet, muss es eine Entlastung geben - und zwar in vielerlei Hinsicht. Sie wird doch nicht SPD und Grüne weiter in die Hände spielen.

von

Es muss etwas geschehen, es wird etwas geschehen – und zwar in Sachen Steuersenkung. Denn gerade, wenn diese Bundesregierung in der Bevölkerung Verständnis dafür erwartet, dass sie zunehmend für die Rettung Griechenlands beansprucht wird, damit der Euro-Raum erhalten bleibt und Europa weiter zusammenwachsen kann, muss es eine Entlastung geben. Dieses Wort ist sowohl politisch als auch psychologisch wie ökonomisch zu verstehen. Nach dem Motto: Wenn für alle und alles Geld da ist, dann auch für uns; wir dürfen doch nicht nur den Ausstieg aus Atomkraft und Wehrpflicht etwas kosten lassen. Also entweder werden die Beiträge zur Rentenversicherung gesenkt, oder aber, wenn das nicht zielgenau möglich sein sollte, es wird tatsächlich die Belastung der unteren und mittleren Einkommen verringert. Diese Bundesregierung wird doch SPD und Grünen nicht noch weiter in die Hände spielen, die sonst sagen könnten, Schwarz-Gelb habe die Sorgen der breiten Mehrheit der Bürger endgültig aus dem Blick verloren. Das kann sich diese Bundesregierung bei der allgemeinen Lage nun gewiss nicht mehr leisten. cas

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben