Störfall in Slowenien : Informations-GAU

Weiß eigentlich irgendwer, was am Mittwoch im slowenischen Atomkraftwerk Krsko passiert ist? War was? War nichts?

Sollen wir glauben, dass „nur“ jemand ein Formular verwechselt und so die europäische Alarm-Maschine in Gang gesetzt hat? Selbst wenn es am Ende ein unbedeutender Störfall gewesen sein sollte, eines ist klar: Das war ein nuklearer Informations-GAU. Und der Fall zeigt, dass das europäische Alarmsystem nicht funktioniert. Sonst hätte es all die Verwirrung wohl kaum gegeben: Slowenen, die europaweit warnen, weil sie wohl eine weiträumige Gefährdung annehmen. Ein Umweltminister Gabriel, der sich ins Fernsehinterview setzt und mal eben verkündet, das Geschehen werde keine Auswirkungen auf Deutschland haben. Dabei aber den Eindruck hinterlässt, dass er nicht weiß, wovon er spricht – wenn er von Mitarbeitern stottert, die ihm dies und das gesagt haben sollen. Immerhin hat Slowenien eine Meldung gemacht. Das tun nicht alle, wenn es Probleme gibt. Das muss man anerkennen. Aber was bitte ist, wenn wirklich etwas Gravierendes schiefläuft? Wer macht sich rasch ein Bild? Wie werden wir informiert? Was wird getan? Nach diesem Debakel wird einem angst und bange. mue

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben