Syrien : Umkämpfte Flugverbotszone

Eine Flugverbotszone in Syrien – die Rebellen fordern sie, die USA schließen sie nicht aus, manchem erscheint sie wie der beste Weg aus dem Dilemma zwischen militärischem Eingreifen und tatenlosem Zuschauen. Doch es wird keine Flugverbotszone geben.

Weil es keine Resolution des UN-Sicherheitsrats gibt. Russland und China wird nicht noch einmal passieren, was ihnen in Libyen passiert ist: dass eine Flugverbotszone zum Schutz der Bevölkerung in ein Mittel zum Sturz des Regimes uminterpretiert wird. Zudem fehlt wahlkämpfenden Amerikanern wie kriegsmüden Europäern der Wille, ein Flugverbot durchzusetzen, das im Falle eines Falles den Abschuss von Flugzeugen und der Zerstörung der Flugabwehr umfassen könnte. Vor allem aber weiß niemand, wem man damit eigentlich den Weg an die Macht freibombte. Die syrische Opposition ist ein Haufen Aufständischer mit unterschiedlichsten Vorstellungen von einer besseren Zukunft, Kriminelle sind darunter, Al- Qaida- Leute auch. Die internationale Gemeinschaft tut gut daran, sich für alle Möglichkeiten eines politischen Übergangs starkzumachen. Eine Flugverbotszone gehört nicht dazu. (mis)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben