Meinung : Tagtäglich voll beschäftigt

-

Das ist schon mal klar: Eher schneit es in Mallorca, als dass ... Bitte? Da hat es gerade geschneit? Ja, dann spricht die Wahrscheinlichkeit auch dafür, dass SPDGeneralsekretär Scholz Recht hat mit seiner Prognose, Deutschland werde bald wieder ein Land der Vollbeschäftigung sein. Alles wird gut, Leute! Scholz, der die selbst beschworene Eroberung der Lufthoheit über den Kinderbetten offenbar nur als strategischen ersten Schritt sieht, liefert dankenswerterweise auch gleich noch eine Begründung für den unweigerlichen Aufschwung, den sonst so gar niemand wahrnehmen mag: Es liege, sagt er, einfach daran, dass die SPD alles Notwendige längst gerichtet habe. Mensch, ja! Nur die blöden Professoren haben es mal wieder nicht kapiert. Doch lassen wir Milde walten: Der SPD-Generalsekretär ist nun mal kraft Amtes verpflichtet, mit aller Gewalt aufs Blech zu hauen, so, wie der Chef einer Drückerkolonne ja auch keinen Zweifel an der allein selig machenden Wunderkraft seiner Lamadecken zulassen darf, will er denn den Job behalten. Und es gibt einst garantiert irgendeine Möglichkeit, den deutschen Zustand 2007 als Vollbeschäftigung zu definieren. Sehen wir uns nur mal Olaf Scholz selbst an: tagtäglich voll beschäftigt, schon heute, in der tiefsten Flaute. Der Schnee in Mallorca ist vermutlich auch von ihm.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben