Terror gegen Israel : Der palästinensische Traum vom eigenen Staat bald ausgeträumt?

Die brutale Terror-Attacke durch radikal-islamische Extremisten entlang der israelisch-ägyptischen Grenze droht, jeden Fortschritt im Friedensprozess zwischen Israelis und Palästinensern mit einem Schlag zunichte zu machen.

von
Die Opfer der Anschlagserie im Süden Israels waren vor allem Soldaten.
Die Opfer der Anschlagserie im Süden Israels waren vor allem Soldaten.Foto: Reuters

Dies war mehr als „nur“ ein Anschlag. Es war eine einzigartige Terror-Attacke. Der palästinensische „Volkswiderstand“ schlug mit mörderischer Gewalt gleich kilometerlang entlang der israelisch-ägyptischen Grenze zu. Die Ziele waren nicht nur „militärischer“, sondern vor allem auch politischer Natur.

Die verantwortliche Gruppe, die der im Gazastreifen herrschenden, radikal-islamischen Hamas sehr nahe steht, hat der seit über anderthalb Jahren anhaltenden gespannten Ruhe rund um den Gazastreifen gezielt ein blutiges Ende gesetzt – und dies genau einen Monat, bevor die gemäßigte Palästinenserführung unter Präsident Mahmud Abbas bei der Uno um die internationale Anerkennung Palästinas als selbstständiger Staat nachsuchen will. Gezielt wurde eine neue Eskalation der Gewalt ausgelöst, deren Ende nicht absehbar ist, die aber Opfer auf beiden Seiten fordern wird.

Noch nie in der an Krieg und Terror überreichen Geschichte des israelisch-palästinensischen Konfliktes wurde eine Terror-Attacke dieses Ausmaßes und dieser taktischen Raffinesse verübt. Ein wohl über 15 Mann umfassendes Kommando hatte sich aus dem Gazastreifen in die von der ägyptischen Zentralgewalt ungenügend kontrollierte Sinai-Wüste abgesetzt, sich dort bewaffnet und sorgfältig vorbereitet. Ausgerüstet mit automatischen Schusswaffen, Panzerabwehrraketen, Mörsergeschossen und Granaten gingen sie über die ungeschützte Grenze, unter ihnen auch ein Selbstmordattentäter mit umgebundenen Sprengstoffgürtel. Sie überraschten die Israelis und unterliefen auch die sonst so strengen Sicherheitsvorkehrungen ihres Todfeindes.

Worum ging es den Attentätern wirklich? Lesen Sie weiter auf Seite 2.

Seite 1 von 2
  • Der palästinensische Traum vom eigenen Staat bald ausgeträumt?
  • Seite
Artikel auf einer Seite lesen

21 Kommentare

Neuester Kommentar