Meinung : Theatralik

-

Die Rede, in der Blair die Entscheidung verteidigt hat, in den Krieg zu ziehen, war so ziemlich die beste, die jemand halten kann, der den falschen Beschluss gefasst hat, aber dies nicht zugeben kann. Sie zeigte erneut, dass Blair der große Kommunikator seiner Zeit ist. Aber wenn man sich die Argumente anschaut, dann war sie theatralisch und kann nicht überzeugen. Seit dem Sommer 2002 lautet die Frage: Warum Irak? Blair hat diese Frage auch in seiner Rede nicht beantworten können. Es geht nicht darum, dass die Kriegsgegner die TerrorGefahr leichtfertig abtun. Aber der Krieg im Irak war nie der richtige Weg zum Umgang mit dieser Gefahr. Im Gegenteil, er hat sie verschärft.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben