Meinung : Unter Genussmenschen

NAME

Kommen wir auf die deutsch-französischen Beziehungen zu sprechen. Gerade haben die Kassenprüfer ihre Berichte abgeschlossen - und den Unterschied zwischen beiden Ländern klargemacht. Jacques Chirac hat beispielsweise 1994 im Elysée-Palast mit seiner Frau täglich für etwa 600 Euro auf Staatskosten getafelt. Respekt! Ein Genussmensch! Helmut Kohl, Roman Herzog und all die anderen in Deutschland hätten nicht einmal gewusst, wie man so etwas überhaupt anstellt. Ist das der Grund, weshalb Frankreich heute irgendwie besser dasteht? Auch in Deutschland wird geprasst, aber weniger auffällig. Bislang haben zum Beispiel unsere Diplomaten auf Gran Canaria und Teneriffa pro Jahr sechs Tage Sonderurlaub bekommen - wegen besonderer gesundheitlicher Belastungen. Ja, da sieht man die Vortragenden Legationsräte richtig vor sich, wie sie die Hölle der Kanaren fluchtartig verlassen, um sich beispielsweise in Bulgarien oder Spitzbergen mal richtig verwöhnen zu lassen, nicht wahr? Allen, die es ins noch härtere Berlin verschlug, hat das Umweltbundesamt für 17 Millionen Euro eine Fließwassersimulationsanlage gebaut, die nun allerdings sinnlos herumsteht. Schön dumm: Mit einer Champagnersimulationsanlage wären wir französischen Verhältnissen sehr viel näher gekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben