Meinung : Unter Zugzwang

HAUSARZTMODELL STATT PRAXISGEBÜHR

-

Je schwerer die Krankheit, desto heftiger die Hoffnung auf ein Patentrezept. Beim Patienten Gesundheitswesen ist das derzeit das Hausarztmodell. Kaum einer, der die ökonomischen Segnungen bezweifelt. Da stellt sich die Frage, warum die Kassen nicht viel früher zu diesem so erfolgversprechenden Steuerinstrument gegriffen haben. Seit mehr als vier Jahren haben sie die Möglichkeit, ihre Mitglieder mit einem Bonus zum Umweg über den Hausarzt zu verlocken. Dass die Kassen vor der Gesundheitsreform nicht am Sparen interessiert waren, wird ja keiner behaupten. Was das Modell so befördert, ist zweierlei: Zum einen heißt der Bonus jetzt Praxisgebühr, und kaum eine große Kasse kann es sich leisten, beim Abschied vom verhassten Eintrittsgeld abseits zu stehen. Und zum zweiten kostet das Mitmachen auf den ersten Blick wenig. Das Problem ist bloß: Wer bei Hausarztmodellen nicht wirklich in Qualität investiert, hilft dem System und sich selber nicht auf die Beine. Welche Enttäuschung: Das Patentrezept ist gar keines. raw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben