Meinung : Utopische Zahlen

NAME

Das „Handelsblatt“ aus Düsseldorf meint zum CDU-Parteitag:

Sehr viel versprochen hat die Stoiber-Mannschaft nicht. Aber auch die wenigen Versprechen dürften ohne Ausgabenkürzungen kaum zu realisieren sein. Selbst wenn der Union die Entriegelung des Arbeitsmarktes gelingt, wird die Wachstumsdynamik kaum ausreichen, um das versprochene Familiengeld und die über die Tarifsenkung 2005 hinausgehenden Steuersenkungspläne zu finanzieren. Der Kassenwart, der die kleinen Wohltaten mit den Zielvorgaben des Stabilitätspaktes vereinbaren muss, fehlt bis heute in Stoibers Kompetenzteam.

0 Kommentare

Neuester Kommentar